Explore · Transform · Refine

Drei Phasen durchlebten wir kunstanalog an diesem Studienwochenende. Die Forschungsfrage lautete: Welche Struktur hat mein Arbeitsalltag?

  • Im 1. Explore-Take näherten wir uns installativ mittels Wickeldraht. Aufdecken und Entdecken.
  • Im 2. Transform-Take führten wir zwei Installationen von gegensätzlicher Qualität zusammen. Gestalten und umwandeln.
  • Im 3. Refine-Take fusionierten zwei Duo-Installationen zu einem Composing. Weiterentwickeln und verfeinern.

Das einzige Zeichen, dass der Kunst entspricht, ist das Fragezeichen. (Joseph Beuys)

In dieser kunstanalogen Evolution und der wiederholten Reflexion konnte folgende Essenz ergründet werden: Fragezeichen! Kann Leichtigkeit Spannkraft erzeugen? Kann Spielerisches ein fokussiertes Ergebnis generieren?